• Wasserhärte in Zwenkau

    Das Trinkwasser für Zwenkau kommt aus dem Wasserwerk Torgau-Ost der Fernwasserversorgung Elbaue-Ostharz. Bei dem für die Wassergewinnung genutzten Rohwasser handelt es sich um Uferfiltrat der Elbe und Grundwasser aus der Elbaue bei Torgau. Durch die ideale Bodenbeschaffenheit wird das Wasser natürlich gefiltert. Es bedarf aber noch einiger weiterer Aufbereitungsschritte, um eine hohe Wasserqualität für Zwenkau zu erzeugen. Im Wasserwerk Torgau-Ost werden gelöste Stoffe wie Eisen und Mangan entfernt. Durch Zugabe von Kalkmilch wird außerdem der pH-Wert des Leitungswassers für Zwenkau eingestellt. Abschließend sorgt eine Desinfektion mit Chlor bzw. Chlordioxid für die mikrobiologische Beständigkeit bis zur letzten Abgabestation.

    Keine zusätzlichen Wasserenthärter erforderlich

    Mit 11,2 °dH liegt die Wasserhärte in Zwenkau im mittleren Härtebereich. Dank der enthaltenen Mineralien hat das Wasser einen vollmundigen Geschmack. Die Verkalkungsgefahr für Haushaltsgeräte hält sich bei dieser Wasserhärte in Grenzen. Wenn Wasch- und Spülmittel entsprechend der Herstellervorgaben für diesen Härtegrad dosiert werden, ist kein zusätzlicher Enthärter erforderlich. Zwenkau ist eine Stadt in Sachsen im Landkreis Leipzig und befindet sich ca. 70 Kilometer nördlich von Zwickau und ca. 76 Kilometer nordwestlich von Chemnitz.