• Wasserhärte in Weiterstadt

    Der Wasserversorger für Weiterstadt ist die in Darmstadt ansässige HSE AG, die das Wasser aus Grundwasservorkommen und Quellen in Eschollbrücken und Pfungstadt gewinnt. Die Aufbereitung des Rohwassers erfolgt durch eine Belüftung und eine anschließende Filtration über Quarzkies, Quarzsand und Anthrazit, bei der dem Wasser Eisen und Mangan entzogen werden. Auf eine Desinfektion kann aufgrund der einwandfreien Beschaffenheit des Grundwassers verzichtet werden. Zur Sicherstellung der Wasserqualität in Weiterstadt wird das Wasser regelmäßig nach den strengen Richtlinien der Trinkwasserverordnung kontrolliert.

    Kalkablagerungen in Haushaltsgeräten möglich

    Aufgrund des hohen Anteils an Kalzium und Magnesium liegt die Wasserhärte in Weiterstadt mit 18,6 bis 19,8 °dH im Härtebereich „hart“. Für den Menschen ist das gesund. Haushaltsgeräte können jedoch Schaden nehmen, wenn sich zu viel Kalk in ihren ablagert. Deshalb sollten die Maschinen entsprechend eingestellt und Wasch- und Spülmittel gemäß dieser Wasserhärte dosiert werden. Bei Waschgängen mit Temperaturen von über 60 °C kann ein zusätzlicher Wasserenthärter sinnvoll sein.