• Wasserhärte in Rodgau

    Das Grundwasser, dass der Zweckverband Gruppenwasserwerk Dieburg als Trinkwasser für Rodgau und andere Ortschaften entnimmt, kommt aus bis zu 60 Metern Tiefe. Gewonnen wird es über Brunnen in den Feldgemarkungen und Wäldern in der Schaafheimer Senke und rund um Hergershausen. Um eine optimale Wasserqualität für Rodgau zu gewährleisten, wird das Rohwasser im Wasserwerk Hergershausen mit Sauerstoff versetzt und über Kies gefiltert. Chemische Zusätze werden dem Leitungswasser für Rodgau nicht beigegeben.

    Richtige Waschmitteldosierung entlastet die Umwelt

    Mit 8,5 bis 13 °dH liegt die Wasserhärte in Rodgau im Härtebereich „mittel“. Um die Umwelt zu entlasten, ist es ratsam, Wasch- und Spülmittel entsprechend dieser Wasserhärte zu dosieren. Das kommt auch dem eigenen Geldbeutel zugute. Die Zugabe zusätzlicher Wasserenthärter empfiehlt sich lediglich bei Waschtemperaturen ab 60 °C, da sich hier vermehrt Kalkablagerungen bilden können. Gegen Kalkflecken auf Fließen und an Armaturen und Kalk in Wasserkochern und Kaffeemaschinen hilft natürliche Zitronensäure auf einfache Weise.