• Wasserhärte in Langen (Hessen)

    Die Stadtwerke Langen beziehen das Trinkwasser für Langen (Hessen) zur einen Hälfte aus eigenen Brunnen und Quellen und zur anderen Hälfte vom Zweckverband Stadt und Kreis Offenbach. Für die Eigenförderung stehen im Langener Wald neun Brunnen zur Verfügung, die in eine Tiefe von bis zu 130 Metern reichen. Aus diesen gelangt das Leitungswasser für Langen über Pumpen an die Oberfläche, wo es aufbereitet und in Behältern zwischengespeichert wird. Darüber hinaus gibt es eine Quelle im Mühltal, deren reines Wasser direkt in das Trinkwassernetz eingespeist wird.

    Richtige Waschmitteldosierung schont die Umwelt

    Mit rund 10 bis 13 °dH liegt die Wasserhärte in Langen (Hessen) im mittleren Härtebereich. Der Umwelt zuliebe empfiehlt es sich, Wasch- und Spülmittel entsprechend dieser Wasserhärte zu dosieren. Hinweise hierzu finden sich auf den jeweiligen Verpackungen. Die Wasserqualität in Langen lässt keine Wünsche offen. Wie den regelmäßigen Analysen zu entnehmen ist, liegen alle Werte unterhalb der gesetzlich festgelegten Grenzen.