• Wasserhärte in Hückelhoven

    Das Trinkwasser für Hückelhoven wird vom Kreiswasserwerk Heinsberg geliefert. Dieses fördert das Leitungswasser für Hückelhoven und weitere Abnehmer über Grundwasservorkommen in Beek, Erkelenz, Asbeck, Holzweiler Matzerath, Wasserberg und Uevekoven. Zur Gewährleistung einer optimalen Wasserqualität für Hückelhoven wird das Rohwasser von überschüssiger Kohlensäure sowie von Eisen und Mangan befreit. In mikrobiologischer Hinsicht ist das Grundwasser so sauber, dass eine Desinfektion mit Chlor nicht nötig ist.

    Keine speziellen Maßnahmen gegen Kalk erforderlich

    Die Stadt Hückelhoven gehört wie das Stadtgebiet Erkelenz und Teile Wegbergs zum Versorgungsgebiet Uevekoven. Die Wasserhärte in diesem Bereich liegt mit 12 °dH im mittleren Härtebereich. Damit hält sich das Risiko für Verkalkungen in Haushaltsgeräten in Grenzen. Einen guten Schutz vor Kalkablagerungen in Wasch- und Spülmaschinen bietet eine an die Wasserhärte in Hückelhoven angepasste Dosierung von Wasch- und Spülmitteln. Zusätzliche Wasserenthärter sind in aller Regel nicht erforderlich. Gegen Kalk in Wasserkochern und Kaffeemaschinen helfen einfache Mittel wie Essig- und Zitronensäure. Hückelhofen ist eine Stadt in Nordrhein-Westfalen im Landkreis Heinsberg im Regierungsbezirk Köln und befindet sich ca. 29 Kilometer südlich von Mönchengladbach.