• Wasserhärte in Einbeck

    Die Kernstadt von Einbeck und die dazugehörigen Ortsteile erhalten Mischwasser aus den Gewinnungsanlagen Solling und Ölmühle. Die Bewohner der seit 2013 in die Stadt eingegliederten Gemeinde Kreiensen bekommen Wasser aus einem eigenen Tiefbrunnen und von den Harz- Wasserwerken. Der Ortsteil Sievershausen verfügt über eine eigene Wasserversorgung, während die Stadtteile Dassensen und Holtensen aus den Wassergewinnungsanlagen des Wasser- und Abwasserzweckverbands Solling versorgt werden. Das Trinkwasser für Einbeck erfüllt die strengen Anforderungen der Trinkwasserverordnung, sodass eine hohe Wasserqualität für Einbeck gewährleistet ist.

    Richtige Geräteeinstellung beugt Kalkschäden vor

    Die Wasserhärte in Einbeck liegt mit 13,6 °dH überwiegend im mittleren Härtebereich. Ausnahmen bilden die Ortsteile Dassensen und Holtensen, wo hartes Wasser mit 18 °dH aus den Zapfhähnen fließt. Um Kalkschäden in Wasch- und Spülmaschinen vorzubeugen, empfiehlt es sich, die Geräte auf die am eigenen Anschluss vorliegende Härte einzustellen und Wasch- und Spülmittel entsprechend zu dosieren. Bei Waschtemperaturen von über 60 °C kann bei hartem Leitungswasser in Einbeck ein zusätzlicher Wasserenthärter sinnvoll sein. Einbeck ist eine Stadt in Niedersachsen im Landkreis Northeim und befindet sich ca. 75 Kilometer südlich von Hannover.