• Wasserhärte in Eggenstein-Leopoldshafen

    Das Trinkwasser für Eggenstein-Leopoldshafen stammt aus den vom Eigenbetrieb „Wassergewinnung“ betriebenen Wasserwerken im Tiefgestade und im Hardtwald. Deren insgesamt acht Brunnen fördern pro Jahr rund 830.000 Kubikmeter Grundwasser zutage. Beide Wässer werden in der Wasserzentrale in der Neckarstraße gemischt und anschließend zur Verteilung in das Rohrnetz eingespeist. Regelmäßige chemische, mikrobiologische und physikalische Analysen stellen eine gleichbleibend hohe Wasserqualität für Eggenstein-Leopoldshafen sicher. Besonders erfreulich ist der niedrige Nitratgehalt von nur 2,6 Milligramm pro Liter. Dank dieses Wertes ist das Leitungswasser in Eggenstein-Leopoldshafen auch für Babys und Kleinkindern unbedenklich.

    Geringere Dosierung von Reinigungsmitteln meist ausreichend

    Mit 14 °dH liegt die Wasserhärte in Eggenstein-Leopoldshafen an der Grenze zwischen den Härtebereichen „mittel“ und „hart“. Um die Umwelt zu schonen, empfiehlt es sich, Wasch- und Spülmittel zunächst nach den Vorgaben für den mittleren Härtebereich zu dosieren und die Menge nur bei Bedarf zu erhöhen. Zusätzliche Entkalker sind bei dieser Wasserhärte allenfalls bei Waschtemperaturen von über 60 °C sinnvoll. Eggenstein-Leopoldshafen ist eine Stadt in Baden-Württemberg im Landkreis Karlsruhe und befindet sich ca. 90 Kilometer nordwestlich von Stuttgart und ca. 88 Kilometer westlich von Heilbronn.