• Wasserhärte in Dietzenbach

    Das Trinkwasser für Dietzenbach liefert der Zweckverband Wasserversorgung Stadt und Kreis Offenbach (ZWO). Gewonnen wird das Leitungswasser für Dietzenbach in der Hanau-Seligenstädter Senke, einem hauptsächlich aus Kies und Sanden bestehenden Porengrundwasserleiter. Über mehr als einhundert Brunnen gelangt das Grundwasser aus 25 bis 75 Metern Tiefe an die Oberfläche und von dort aus in eines von sechs Wasserwerken des ZWO. Dort wird es mit Luft vermischt und von überschüssiger Kohlensäure, Eisen und Mangan befreit.

    Hohe Trinkwasserqualität auch in Zukunft gesichert

    Wie die regelmäßigen Trinkwasseranalysen des ZWO zeigen, werden die von der Trinkwasserverordnung vorgegebenen Grenzwerte nicht nur eingehalten, sondern zumeist deutlich unterschritten. Um auch in Zukunft eine hohe Wasserqualität in Dietzenbach zu gewährleisten, sorgt die ZWO dafür, dass das Grundwasser im Wassereinzugsgebiet nicht durch falsche landwirtschaftliche Nutzung, Altlasten oder Gewerbetreibende beeinträchtigt wird. Die Wasserhärte in Dietzenbach liegt mit 8,5 - 9,7 °dH im mittleren Härtebereich. Bei dieser Wasserhärte sind keine größeren Verkalkungen zu befürchten.