• Wasserhärte in Butzbach

    Das von der Energie und Versorgung Butzbach GmbH (EVB) aus Grundwasser gewonnene Trinkwasser für Butzbach ist von Natur aus keimfrei, schwach mineralisiert und frei von Schadstoffen. Die kontinuierliche Überwachung durch ein unabhängiges Hygiene-Institut und eine regelmäßige Schulung der Mitarbeiter gewährleisten eine hohe Wasserqualität in Butzbach. Die strengen Auflagen für den Aufbereitungsprozess werden von der EVB ebenso erfüllt wie die Vorgaben der Trinkwasserverordnung.

    Schwankende Härte durch veränderliche Wasser- Mischungen

    Abhängig von den Betriebsbedingungen können sich die Mischungsverhältnisse des Leitungswassers für Butzbach und damit auch die Wasserhärte verändern. Die Kernstadt sowie die Stadtteile Bodenrod, Fauerbach, Hausen-Oes, Hoch-Weisel, Nieder-Weisel, Münster, Wiesental und Ostheim erhalten Wasser mittlerer Härte mit 10,9 bis 12,4 °dH. Hartes Trinkwasser bekommen die Ortsteile Kirch-Göns, Pohl-Göns und Maibach. Die Werte liegen hier zwischen 14,2 und 19,6 °dH. Zwischen weich und mittel schwankt die Wasserhärte in Butzbach Griedel mit 7,56 bis 11,2 °dH. Ausschließlich weich ist das Wasser mit 6,1 °dH in Ebersgöns.