• Wasserhärte in Brackenheim

    Die Wasserversorgung in Brackenheim erfolgt teilweise über Eigenwasser und zum Teil über Bodenseewasser. Eine Mischung aus Eigen- und Bodenseewasser erhalten die Kernstadt sowie die Stadtteile Botenheim, Meimsheim, Dürrenzimmern und Hausen an der Zaber. Ausschließlich mit Wasser aus dem Bodensee werden die Ortsteile Neipperg, Stockheim und Haberschlacht versorgt. Das ursprünglich harte Eigenwasser wird in einer Nanofiltrationsanlage am Pumpwerk „Lauffener Schlinge“ über mehrere Membranfilter geleitet, die Kalk und Magnesium ausfiltern und damit das Trinkwasser für Brackenheim weicher machen.

    Geringe Härte ermöglicht sparsame Dosierung von Wasch- und Spülmitteln

    Sowohl das selbst gewonnene Leitungswasser für Brackenheim als auch das Bodenseewasser weisen mit circa 9 °dH eine mittlere Wasserhärte auf. Damit ist ein schonender Betrieb von Haushaltsgeräten möglich. Da die Wasserhärte in Brackenheim nur knapp oberhalb des Härtebereichs „weich“ liegt, empfiehlt es sich, Wasch- und Spülmittel zunächst entsprechend der Herstellervorgaben für weiches Wasser zu dosieren und die Mengen nur bei Bedarf zu erhöhen. Die Wasserqualität in Brackenheim lässt keine Wünsche offen. Brackenheim ist eine Stadt in Baden-Württemberg im Landkreis Heilbronn im Regierungsbezirk Stuttgart und befindet sich ca. 35 Kilometer nördlich von Ludwigsburg.