• Wasserhärte in Bingen am Rhein

    Das Wasserwerk Gaulsheim liefert täglich rund 4.400 Kubikmeter Trinkwasser für Bingen am Rhein. Da das in Bingen gewonnene Rohwasser aufgrund des intensiven Obstanbaus früherer Jahre zu hohe Nitratwerte aufweist, wird ihm nitratarmes Wasser aus Brunnen in Guntersblum im Verhältnis 1:3 beigemischt. Regelmäßige Analysen stellen sicher, dass sowohl der Nitratgehalt als auch andere wichtige Parameter die Grenzwerte der Trinkwasserverordnung nicht überschreiten und die Wasserqualität in Bingen am Rhein gewährleistet bleibt.

    Verkalkungsgefahr durch hohe Wasserhärte

    Mit 23,3 °dH liegt die Wasserhärte in Bingen am Rhein im Härtebereich „hart“. Der Grund hierfür ist der hohe Mineralienanteil des Wassers. Zwar sind Kalzium, Magnesium und andere Mineralien gut für die Gesundheit des Menschen, als sogenannte Härtebildner stellen sie jedoch eine große Belastung für Haushaltsgeräte dar. Insbesondere bei Temperaturen von über 60 °C kann aus dem Leitungswasser für Bingen am Rhein Kalk ausfallen, der sich in Wasch- und Spülmaschinen, aber auch in Wasserkochern und Kaffeemaschinen ablagert. Bingen am Rhein ist eine Stadt in Rheinland-Pfalz im Landkreis Mainz-Bingen und befindet sich ca.21 Kilometer nördlich von Bad Kreuznach.