• Wasserhärte in Bergkamen

    Beim Trinkwasser für Bergkamen handelt es sich um Mischwasser aus den Wasserwerken Halingen und Echthausen, die von der Gelsenwasser AG betrieben werden. Im 1888 erbauten Wasserwerk Halingen erfolgt die Wassergewinnung über Uferfiltratgewinnung, Grundwasseranreicherung und Grundwassergewinnung, während sich das im Jahr 1942 errichtete Wasserwerk Echthausen auf die Grundwasseranreicherung und die Grundwassergewinnung beschränkt. Beide Wässer unterliegen strengen Kontrollen gemäß der Trinkwasserverordnung, sodass die Wasserqualität in Bergkamen zu jeder Zeit optimal ist.

    Geringerer Waschmittelbedarf durch weiches Wasser

    Die Wasserhärte in Bergkamen liegt mit 7,42 bis 8,15 °dH im Härtebereich „weich“. Dank des geringen Anteils an Härtebildnern sind größere Probleme durch Verkalkungen nicht zu befürchten. Zusätzliche Wasserenthärter werden ebenso wenig benötigt wie Entkalkungsanlagen für den Privathaushalt. Um die Umwelt zu schonen und zugleich den eigenen Geldbeutel zu entlasten empfiehlt es sich, Wasch- und Reinigungsmittel entsprechend der vorliegenden Wasserhärte zu dosieren. Der Bedarf an Duschbad und Shampoo ist durch den geringen Härtegrad ebenfalls deutlich niedriger als bei hartem Wasser.